Adventskalender für Kleinkinder befüllen

Kaum können die Kleinen sich selbst ausdrücken und Zusammenhänge erkennen, kommen die lieben Mamas auf die Idee, dass die Minis einen Adventskalender brauchen. Klar… was sie nicht kennen, können sie auch nicht vermissen. ABER es gehört doch einfach zur Weihnachtszeit dazu, oder? 😊

Ich könnte es mir natürlich einfach machen und 24 Leckereien aus dem Supermarkt mitbringen… aber kann ich das mit meinem Gewissen vereinbaren? 24 Tage lang jeden Tag Schokolade?! Und dann kommt noch der gute Nikolaus, der bei Omas und Tanten gefühlte 100 kg Schokolade für die Kinder abgegeben hat! Nein, nein…

Also habe ich mich als „vernünftige“ Mama dazu entschieden, den Adventskalender selbst zu befüllen. Natürlich dürfen die Süßigkeiten dabei nicht fehlen, aber eben nicht an jedem Tag.

Letztes Wochenende habe ich mich also unter die Shoppingmeute gewagt und die Läden nach Kleinigkeiten für Kinder durchforstet. Da der Papa arbeiten musste, ist die Kleine mitgenommen. Gar nicht so einfach vor einer 3 – Jährigen zu verheimlichen, was alles so über die Ladenkasse geht! Aber ich habe es geschafft 😊 In einem Spielzeugladen gibt es auch einige Möglichkeiten, Kinder abzulenken.

Unsere Errungenschaften seht ihr rechts im Bild!

Und hier für euch im Einzelnen:

Play-Doh Knete in verschiedenen Farben Farben. Find Knete in dem Alter einfach klasse, da die Kinder kreativ werden! Lara kommt jedes Mal auf neue Ideen. Hier erhältlich

Spielzeugautos kommen gerade bei meiner Tochter im super gut an 😊 Beispielauto zum Bestellen

Pixi-Bücher finde ich gerade im Auto sehr praktisch! Die Kiddies sind beschäftigt und man kann sich selber besser auf den Verkehr konzentrieren. Bei Amazon gibt es aktuelle eine Weihnachtsedition

Nagellack und Haarspangen, wie Mama ihn benutzt – da freuen sich gerade kleine Mädchen 🙂 Die gibt es eigentlich in jedem Drogeriemarkt um die Ecke!

Seifenblasen – machen zwar ein wenig Sauerei.. aber bei den Kindern sehr beliebt 🙂 Auf Amazon erhältlich

Flummies in allen erdenklichen Farben und

Küchenutensilien. Gerade eine Teigrolle erfreut Kinder in der Weihnachtszeit. Sie können beim backen der Plätzchen tatkräftig mithelfen oder einfach selbst kreative Kuchen mit der Knete herstellen. Hier zu finden

 

Nach unserem 4-Stündigen Einkaufsmaraton habe ich dann jedoch kapituliert! Den Weihnachtskalender wollte ich nicht selbst machen. Habe mich daher für eine Variante mit kleinen Säckchen entschieden.

 

0 Kommentare
10 likes
Prev post: Trotzanfälle bei KleinkindernNext post: FruchtZwerge – Eis schnell selbst gemacht

Related posts

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.